Andreas Scherwitzl, geboren am 10. September 1966, wohnhaft in Magdalensberg, ist seit 2013 Landtagsabgeordneter für die SPÖ.

 

Bildungsweg:

Volksschule St. Thomas in Deinsdorf, Marktgemeinde Magdalensberg

BG/BRG Funderstraße Klagenfurt, Neusprachlicher Zweig, Matura 1985

Zivildienst als Rettungssanitäter beim Österreichischen Roten Kreuz in Klagenfurt

1986-1991 Studium Rechtswissenschaften an der Universität Graz (nicht abgeschlossen)

 

Berufserfahrung:

1991-1994 Angestellter bei der SPÖ-Kärnten

1995-Juli 1995 Referent im Büro von LHStv. Dr. Michael Außerwinkler

1995-2004 Angestellter bei der SPÖ Kärnten

2004-dato Bediensteter beim Amt der Kärntner Landesregierung, derzeit karenziert unter Entfall der Bezüge für die Dauer der Tätigkeit als Abgeordneter

2009-Wahl zum Bürgermeister der Marktgemeinde Magdalensberg

seit 28. März 2013 Landtagsabgeordneter

 

Funktionen:

Klubobmann-Stv., Obmann des Ausschusses für Recht, Verfassung, Europa, Volksgruppen, Bildung, Personal und Immunität; Mitglied des Ausschusses für Jagd, Tierschutz, Natur-, National- und Biosphärenparks

 

Warum bin ich Politiker geworden?

Für mich war es immer wichtig, Dinge zu hinterfragen, sich einzumischen, statt nur auslöffeln zu müssen und mich für soziale Gerechtigkeit und Menschenrechte einzusetzen. Demokratie lebt davon, dass man sich engagiert.

 

Was möchte ich speziell für die Jugendlichen erreichen?

Ihnen zu vermitteln, dass man kritisch und wachsam sein muss, dass man nicht blindlings irgendwelchen Phrasen und Parolen folgen darf und dass eine demokratische Gesellschaft nur funktionieren kann, wenn die Menschen sich auch selbst einbringen. Die Freiheit der Menschen muss verteidigt werden, Gerechtigkeit muss erkämpft werden, sie passiert nicht von selbst.

 

Was mache ich in der Freizeit am liebsten?

Die Zeit mit meiner Familie teilen, ausgedehnte Spaziergänge, Lesen und Bergsteigen.