Mag. Claudia Arpa, geboren am 12.11.1967, wohnhaft in Frantschach-St. Gertraud, ist seit 2018 Landtagsabgeordnete für die SPÖ.

 

Bildungsweg:

1982 – 1987 HBLA Villach, Matura

1987 – 1993 Studium der Psychologie, Pädagogik und Philosophie und Geographie und Wirtschaftskunde an der Karl-Franzens-Uni Graz

1994 – 1997 Aufbaustudium Technischer Umweltschutz an der TU Graz

2008 – 2010 Lehrgang Sozialmanagement am IBG (Institut für Bildung im Gesundheitsdienst Bad Schallerbach)

 

Beruf:

Seit 2015 Heim- und Geschäftsstellenleitung SHV Wolfsberg

 

Funktionen:

Mitglied des Ausschusses für Frauen, Generationen und Integration

Mitglied des Ausschusses für Gesundheit, Pflege und Soziales

Mitglied des Ausschusses für Ländlicher Raum und Infrastruktur

Mitglied des Ausschusses für Wohnbau, Arbeit und Technologie

 

Warum bin ich Politikerin geworden?

Ich bin Politikerin geworden, weil es richtig und wichtig ist, sich zu engagieren. Ungerechtigkeiten haben mich schon immer gestört und in der SPÖ kann ich mich als Sprachrohr für Menschen, die Unterstützung benötigen, gut einbringen. Zudem leben wir in einer Zeit, wo das Nebeneinander und weniger das Miteinander Raum einnimmt und Verlässlichkeit und Respekt zurückgedrängt werden, und da sehe ich meine Rolle als Politikerin, dagegen aufzutreten und für Chancengleichheit und Chancengerechtigkeit zu kämpfen.

Was möchte ich speziell für die Jugendlichen erreichen?

Als Mutter dreier Töchter ist es mir besonders wichtig, die junge Generation in politischen Entscheidungen miteinzubinden, ihre Anliegen ernst zu nehmen und auch ihre Sicht mehr in die Politik einzubauen.

Was mache ich in der Freizeit am liebsten?

Ich verbringe meine Freizeit am liebsten gemeinsam mit meiner Familie beim Radfahren oder Wandern. Gerne stöbere ich in Buchhandlungen, besuche unsere Kärntner Seen und treffe meine Freunde.