Landesjugendredewettbewerb 2017

Das Landesjugendreferat Kärnten veranstaltet heuer den 65. Landesjugendredewettbewerb und ist für die Organisation und Durchführung dieses Bewerbes in den drei Kategorien, Klassische Rede, Spontanrede und Neues Sprachrohr, zuständig.

Am Redewettbewerb teilnehmen können:

  • SchülerInnen der höheren Schulen/Jahrgang 1996 bis 2002
  • SchülerInnen der mittleren Schulen/Jahrgang 1996 bis 2002
  • Werktätige Jugendliche sowie SchülerInnen der Berufsschulen/Jahrgang 1996 bis 2001
  • SchülerInnen der Schulstufe
  • SchülerInnen der Polytechnischen Schulen (Inkl. Alternativformen)
  • Angehörige der ländlichen Jugend/Jahrgang 1992 bis 1998

Wer schon einmal Sieger  einer Kategorie war,  kann nicht noch einmal in derselben Kategorie antreten.

Der Jugend-Redewettbewerb gilt als schulbezogene Veranstaltung. SchülerInnen werden daher für die Teilnahme vom Unterricht freigestellt.


N E U :  Für TeilnehmerInnen am Redewettbewerb gibt es heuer die Möglichkeit, am Samstag, den 1. April 2017, an einem Rhetorikseminar mit der bekannten Moderatorin und Trainerin MMag. Birgit Morelli teilzunehmen. Das Seminar findet in der Kärntner Verwaltungsakademie, Bahnhofplatz 5, 9020 Klagenfurt, von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, statt.

Anmeldungen sind bis 27.3.2017 möglich. Aufgrund des begrenzten Platzangebotes reihen wir die Anmeldungen nach dem „First come, first served-Prinzip“ (max. 15 TeilnehmerInnen).

Die Teilnahmegebühr sowie  die Kosten für die Verpflegung werden vom Landesjugendreferat Kärnten übernommen.


KATEGORIEN:

KLASSISCHE REDE:

Freie Themenwahl, Dauer der Rede 6 bis 8 Minuten, es muss frei gesprochen werden, außer einem Konzept sind keine weiteren Hilfsmittel erlaubt,  Punkteabzug bei Über- bzw. Unterschreitung der Redezeit. Das Thema ist bei der Anmeldung bekannt zu geben. Heuer erstmals freie Themenwahl! Anregungen zur Themenfindung sind unter dem Link http:/www.jugendportal.at/redewettbewerb zu finden.

 

SPONTANREDE:

Aus u.a. Themenschwerpunkten wird ein Thema  gezogen, Vorbereitungszeit 5 Minuten, Dauer der Rede zwischen 2 und 4 Minuten, im Anschluss an die Rede wird von einem/einer InterviewerIn eine Frage gestellt.  (Im Falle der Teilnahme am Bundesredewettbewerb muss ein anderer Themenschwerpunkt gewählt werden).

  1. Religion, Sekten, Weltanschauungen
  2. Politik und Gesellschaft
  3. Medien – Computer – Technik
  4. Film – Musik – Kultur
  5. Sport und Gesundheit
  6. Umwelt, Geografie und Landwirtschaft
  7. Freizeit, Schule und Arbeitswelt
  8. Jugend und Familie

 

NEUES  SPRACHROHR:  

Besteht aus einer Einzelperson oder Gruppe bis maximal 4 Personen, die Dauer der Darbietung beträgt maximal 8 Minuten, notwendige Infrastruktur muss selbst mitgebracht werden. In Versform, als Kurzkabarett, mit Gitarrenbegleitung oder in einer ganz anderen Form soll das Publikum zum Zuhören angeregt werden, wobei die Sprache dominierend sein soll.


Wie in den Jahren zuvor  darf ersucht werden, eine Vorauswahl der TeilnehmerInnen im Bereich Ihrer Schule selbst zu treffen. Pro Schule können max. 5 TeilnehmerInnen je Kategorie an den Vorausscheidungen teilnehmen. Die ersten drei jeder Kategorie nehmen am Landesfinale teil. Der/die LandessiegerInnen vertreten Kärnten beim Bundesredewettbewerb in Wien.


TERMINE:

Vorausscheidung AHS/BHS, Spontanreden, Neues Sprachrohr: Dienstag, 25. April 2017, 9.00 Uhr,  Europagymnasium, 9020 Klagenfurt

Vorausscheidung 8. Schulstufen, Polytechnische Schulen, mittlere Schulen, Berufsschulen: Donnerstag, 27. April 2017, 9.00 Uhr,  Rathaus Villach, Paracelsussaal, 9500 Villach

Landesfinale: Freitag, 5. Mai 2017, 9.00 Uhr,  ORF-Theater, 9020 Klagenfurt

Bundesfinale: 20. bis 25. Mai 2017, Wien


PREISE:

Die TeilnehmerInnen der Vorausscheidungen erhalten einen Kinogutschein und eine Urkunde.

Die TeilnehmerInnen beim Landesfinale erhalten eine Urkunde und Geldpreise.


ANMELDUNG:

Es wird ersucht,  die Anmeldung (letzte Seite vom Folder) bis spätestens Montag, den 27. März 2017, an das Landesjugendreferat Kärnten zu senden bzw. an ingeburg.podgornig@ktn.gv.at zu mailen.


Download Folder Redewettbewerb 2017 Seite 1
Download Folder Redewettbewerb 2017 Seite 2

„Europäische Toleranzgespräche 2017“

„Europäische Toleranzgespräche 2017“ vom Verein Denk.Raum.Fresach – Europäisches Toleranzzentrum

„Die Zukunft der Freiheit“. Veranstaltungstag für Schulklassen im Rahmen der Europäischen Toleranzgespräche am 31. Mai 2017 in Villach  

 
Im Rahmen der Toleranzgespräche 2017 vom 30. Mai bis 3. Juni ist ein ganzer Programmtag im SUDHAUS der Brauerei Villach für Schüler/innen, Studierende und Lehrer/innen geplant.  
Der 31. Mai 2017 (Mittwoch 9-17 Uhr) soll unter dem Motto TOUR de LIBERTÉ „Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Internet-Freiheit“ behandeln und in Form eines großen Diskussionsforums im SUDHAUS der Brauerei Villach stattfinden.
Am 31. Mai 2017 sollen drei große Diskussionsrunden mit internationaler Beteiligung zu den Themen Wahl- und Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Internet-Freiheit, sowie ein Experten-Gespräch über das „Ende der Demokratie“ durch künstliche Intelligenz stattfinden.
 
09:00 -10:30    Tour de Libertè I  Freiheit ohne Grenzen – Wie geht das?
11:00 -13:00    Tour de Libertè II Mit Sprache manipulieren – Wie funktioniert das?
14:00-15:30     Tour de Libertè III Freiheit ohne Überwachung – Wer verhindert das?
16.00 -17:00    Tour de Libertè IV Das Ende der Demokratie – Wer ist schuld?
 
Die Teilnahme für Schulklassen ist kostenfrei. Für Verpflegung ist gesorgt.
Weitere Details zum Ablauf und zu den Inhalten finden Sie in der Broschüre im Anhang.
Rückfragen und Anmeldung  an den Pressekoordinator Herrn Dr. Wilfried Seywald unter:
Tel.: +43-1-4024851-116

Die Partner der Toleranzgespräche:
PEN-Club Austria:
http://www.penclub.at
Denk.Raum.Fresach:
http://www.fresach.org
Travel Industry Club Austria:
http://www.travelindustryclub.at
TPA Steuerberatung und Wirtschaftprüfung:
http://www.tpa-group.at
EU-Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums

Bundeskanzleramt | Bundesministerium für Äußeres

Stadt Villach:
http://villach.at

Weitere Partner:

IV Kärnten | Wirtschaftskammer Kärnten | WdF | Villacher Brauerei | Meinl Kaffee | Atrio | neuebuehnevillach | Stadtkino Filmstudio | Hasslacher Norica Timber | BKS Raiffeisen | Diakonie Kärnten | ORF| Landesschulrat für Kärnten| Alpe-Adria-Universität